Ein Blog über die Themen LowCarb, Ernährung und Psyche.

Dienstag, 30. April 2013

Backe, backe... bloß mit was?


Beim Gedanken an eine Ernährung mit wenig Kohlenhydraten, fühlt sich so mancher durch den scheinbaren Mangel an Backwaren abgeschreckt. Doch dafür gibt es keinen Grund. Es gibt viele Alternativen für herkömmliches Mehl. Damit lassen sich leckere Beilagen, Brot und Brötchen, Pizza, Kuchen und Gebäck und Knabberzeugs zubereiten.

Steak mit Gemüsemix und Käsecracker



Montag, 29. April 2013

Ja, wo sind sie denn...

Wie bereits erwähnt, sortiere ich (wiedermal) meinen Kleiderschrank. Jetzt musste auch die Wäscheschublade daran glauben.

Wahnsinn! Darin befanden sich noch BH´s von 2011, also von der Zeit vor meiner Abnahme.

Donnerstag, 25. April 2013

Dienstag, 23. April 2013

Himbeermuffins


Schlank sein - schlank fühlen

Als ich über 100 kg gewogen habe, hätte ich mich so beschrieben: "Ich bin moppelig." Lange und schmerzhaft war der Weg für mich zu erkennen, dass ich weit mehr als das war. Lange der Weg, bis ich endlich die Augen öffnete und erkannte, dass ich nicht nur "moppelig" war. Nein, ich war fett!

Freitag, 19. April 2013

gesundes Frühstück in der Schule

Gestern haben wir in der Schule ein gesundes Frühstück für die Kids organisiert. Teilgenommen haben die Kids aus der Klasse von meinem "Kleinen" - Elia (11 Jahre).

"Wie uns unser Essen beim Lernen unterstützen kann" - dies war das Thema des Frühstücks. Ziel war es, den Kindern nahe zu bringen, wie sich die Ernährung auf das Konzentrationsvermögen auswirkt und was man essen kann bzw. sollte, um die Leistung und Merkfähigkeit zu unterstützen.

Mittwoch, 17. April 2013

Mal wieder Fotos :-)

Da ich sehr häufig nach aktuellen Bildern gefragt werde, hat Markus gestern einfach mal ein paar Schnappschüsse gemacht. Hier das Ergebnis:

Dienstag, 16. April 2013

Chaos im Kopf...

Also, was nachdem ich mein Zielgewicht erreicht hatte in mir vorgegangen ist, wisst Ihr nun ja seit dem Post "Nach dem Erreichen des TW". Es dauerte wie gesagt ca. 4 Wochen, bis meine grauen Zellen wieder anfingen zu arbeiten.

Samstag, 13. April 2013

Nach dem Erreichen des TW

Im April 2012 habe ich meinen TW laut Dukan erreicht. 67,2 kg zeigte die Waage an. Niemals, wirklich niemals hätte ich gedacht, dass ich es so weit schaffe!

Mittwoch, 10. April 2013

Hamburger mit Kohlrabipommes


Facebook

Wir haben eine neue Gruppe bei Facebook gegründet. Diese soll dem Erfahrungs- und Meinungsaustausch dienen. Mal mit einem Schmunzeln und mal etwas ernster. Da habt Ihr die Möglichkeit "Gleichgesinnte" zu treffen und kennen zu lernen. Es kann diskutiert und um Rat gefragt werden. Wenn Ihr Lust habt, hier der Link: https://www.facebook.com/groups/172029009620272/172625422893964/?notif_t=group_activity

Über neue Mitglieder freuen wir uns sehr!!!

LG Tanja

Durchhaltevermögen

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich es denn geschafft habe solange durchzuhalten. Ich versuche mal, die Frage zu beantworten.

Montag, 8. April 2013

Stopp dem Diätwahnsinn

Es gibt einige Merkmale, die Euch anzeigen, dass Ihr es mit Eurem Diätwahn zu weit treibt:


  • Der Blowjob war das Nahrhafteste, was Du heute hattest.
  • Selbst Pfennigabsätze wirken an Dir klobig.
  • Brot für die Welt will Dich als Hauptdarstellerin im neuen Spendenvideo.
  • Karl Lagerfeld bittet Dich, etwas mit ihm zu essen.
  • Eine halbe Zigarette macht Dich satt.
  • Omelett besteht bei Dir nur noch aus der Schale der Eier.
  • Du spreizt die Arme beim Überqueren eines Gullys, damit Du nicht hineinfällst.
  • Du bekommst von Kindern ihr Pausenbrot geschenkt.
  • Dein Liebster jammert über den Sex auf dem Nagelbrett, wenn Du unten liegst.
  • Du bekommst Lebensmittel von Deinen Nachbarn zugesteckt.
  • Du suchst Mineralwasser "light".
  • Dein Labello ist fettfrei.
  • Beim Spielen mit den Kindern ist Dein bestes Versteck der Besenstiel.
  • Du hast schwere Steine in der Tasche wenn es windet.
  • Du denkst der Frosch im Hals zählt als Mahlzeit.

Lasagne

falsche Sahne

Sonntag, 7. April 2013

Luxusprobleme

So schritt die Zeit langsam aber beständig voran und die Zahl auf dem Display der Waage wurde immer kleiner. Das machte mich so unglaublich stolz und zufrieden... Zufrieden? Na ja, so ganz kann ich das wohl nicht wirklich behaupten. Denn da begann das, was mir vor ca. 40 kg noch als absolut unverständlich erschien. Etwas, das wenn Frauen (natürlich die mit einer tollen Figur) darüber schwadronierten, mich höchstens zu einem müden und oftmals entnervten Lächeln gebracht hat.

Freitag, 5. April 2013

Frauen!!!

Ja, Frauen!!! Frauen können ganz schön gemein sein. Gemein, hinterhältig und neidisch. Ich meine damit nicht Euch, liebe Leserinnen. Aber es ist so. Frauen haben mich manchmal in ganz ordentliche Kriesen gestürzt.

Lachs-Käse-Spinat-Rolle

Gedanken-Wirr-Warr

Es gibt so viele Bereiche, über die ich noch berichten möchte. Meine Gedanken kreisen. Ich werde jetzt mal eine Liste schreiben, damit ich auch wirklich keinen Bereich vergesse. Deshalb vernachlässige ich heute das Posten. Sicherlich werde ich aber später noch etwas schreiben. Es gibt ja noch einiges zu erzählen...

Wenn Euch ein bestimmter Gedanke beschäftigt und Ihr Fragen zu einem speziellen Thema habt - nur her damit. Schließlich soll dieser Blog ja auch informativ und spannend bleiben. Und natürlich auch lustig. Es ist schön, wenn Ihr Spaß daran habt ihn zu lesen. Damit es auch so bleibt, bin ich über jeden Kommentar froh.

Also, nicht schüchtern sein. Legt los!

neue Seite

Da ich immer öfter gefragt werde, wie eine KH arme Ernährung funktioniert, habe ich eine neue Seite in den Blog aufgenommen. "Fragen und Antworten" - dort habt Ihr die Möglichkeit Fragen zu stellen. Egal ob Fragen zur Ernährungsform allgemein, Rezepten, Eurem individuellen Essverhalten, usw. Ich versuche die Fragen möglichst zeitnah zu beantworten. Ihr habt dort auch die Möglichkeit Eure eigenen Erfahrungen zu posten, Euch einfach mal den Frust von der Seele zu schreiben oder sonstiges. Über einen regen Austausch würde ich mich freuen!

Mittwoch, 3. April 2013

Dienstag, 2. April 2013

Autsch

Ja, es tut weh. Furchtbar weh sogar. Also nicht nur ein bisschen autsch, sonder VIEL VIEL autsch!